Diese Anwendung ist in erster Linie für die Nutzung des Wörterbuches durch Sprachwissenschaftler optimiert, die mit Aufbau und Struktur des WBF vertraut sind.
Dennoch kann jeder die Suchfunktionen für beliebige Zwecke nutzen. Erklärungen hierzu finden Sie hier und hier.

Bitte geben Sie hier die gewünschten Suchbegriffe ein.
Die Eingabe mehrerer Parameter bewirkt eine UND-Verknüpfung!

Volltext: i Beachten Sie bitte folgende Hinweise für Ihre Suchabfrage:

Für eine Volltextsuche nach z. B. Wort- oder Phrasenteilen innerhalb der Datenfelder Lemma, Grundform, Bedeutung sowie Umschrift ist das Feld Volltext gedacht. Hier können Sie (ggfs. unter Verwendung des Platzhalters * ) mit z. B. *karto* alle Suchergebnisse innerhalb der genannten Datenfelder erhalten, in denen die Zeichenkette karto vorkommt: Bratkartoffel, Kartoffel, Kartoffelbrei, Karton usw.
Bei dieser Suche wird nach allen enthaltenen Wörtern Ihrer Eingabe gesucht, sodass z. B. grünes Kraut als Sucheingabe sowohl nach grünes als auch nach Kraut sucht, nicht jedoch nach exakt der eingegebenen Phrase. Um dies zu erreichen, kapseln Sie Ihre Eingabe bitte in doppelte Anführungszeichen: "grünes Kraut". Die Suche nach Phrasen erlaubt allerdings keine Verwendung des Platzhalters.
Beachten Sie bitte außerdem, dass präfigierte Platzhalter die Suche verlangsamen können.

In den übrigen Suchfeldern wird der eingegebene Begriff immer mit dem Inhalt des gesamten Datenfeldes abgeglichen.
So werden Suchtreffer von z. B. der Eingabe weg exakt Weg bzw. weg lauten und keine Komposita o.ä. enthalten.

Die Suche nach Dialektwörtern ist derzeit nicht möglich - es muss die standardsprachliche Form angegeben werden.

Folgende Platzhalter sind in der Suche erlaubt:
  • * für beliebig viele Buchstaben
  • ? für einen oder keinen Buchstaben (nicht im Volltext)
  • + für mindestens einen Buchstaben (nicht im Volltext)

Um z. B. nach allem zu suchen, das Haus bzw. haus enthält und darauf endet, könnte man *haus als Suchbegriff verwenden. Auch hier wird jedoch auf Anfang und Ende des Datenfeldes geachtet, d.h. dass nach der Zeichenkette haus diese zuende ist.

und/oder
Lemma:
Grundform:
Bedeutung:
Grammatik:
Ort:
Bogen Nr.:
Frage Nr.:
Sie können die Sortierreihenfolge mehrerer Spalten als Ergänzung zur Suchoption definieren oder später die Ergebnisliste nach einer einzelne Spalte durch Klicken der Spaltenüberschrift sortieren:
Die Sortieroptionen haben keine Wirkung, wenn nur Schnipsel laden gewählt wurde bzw. wenn nur Bogen und Frage gesucht werden!

Erste Sortier-Spalte:



Zweite Sortier-Spalte:



Dritte Sortier-Spalte:



Vierte Sortier-Spalte:



Fünfte Sortier-Spalte:





  (Ist diese Option gesetzt, werden nicht nur die ersten 1000 Ergebnisse geladen, sondern alle. Dies kann sich u. U. negativ auf die Geschwindigkeit auswirken und Ihren Browser überfordern lassen.
Werden nur Schnippsel geladen, ist diese Option aus diesem Grund immer ohne Wirkung.)



Ihre Suche nach Grundform Hül ergab 29 Treffer.


Lemma
▾▴

Grundform
▾▴

Bedeutung
▾▴

Grammatik
▾▴

Originaltext
▾▴

Umschrift
▾▴

Ort
▾▴

Planquadrat
▾▴

Kommentar Gewährsperson
▾▴

Kommentar Bearbeiter
▾▴

GP
▾▴

Bogen
▾▴

Frage
▾▴

Bild  

Hül Hül Teich, Tümpel Sf DatSg Mir ham a Fröschla gfunna in der Hüll Wir haben ein Fröschlein gefunden in der Hül Göhren i33,4 A Fröschchen gefunden im Weiher/Dorfweiher Hül nach Schmeller 1 S. 1083 1 116 1      
Hül Hül Teich, Tümpel Sf DatSg De Frösch quackern in der Nocht in der Hüll Die Frösche quaken in der Nacht im Hül Göhren i33,4 Hül nach Schmeller 1 S. 1083 1 116 1      
Hül Hül Teich, Tümpel Sf DatSg dee Husserli senn in der Hüll die Husselein sind in der Hül Göhren i33,4 die jungen Gänschen schwimmen #? 1 115 10      
Hül Hül Weiher S Sg a Hüll ein(e) Hül Weismain V34,2 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S d‘Hü die Hül Möckenlohe l34,2 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S d‘Hüü die Hül Raitenbuch h33,9 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      
Hül Hül Weiher Sf NomSg die Hül die Hül Streitberg Y34,1 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher Sf NomSg die Hüll die Hül Peulendorf W33,4 gibt es in Peulendorf nicht oder nicht mehr, Name ist aber bekannt #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher Sf NomSg die Hüll die Hül Burgkunstadt U34,5 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher Sf NomSg die Hüll die Hül Neuses a.d.Regnitz Y33,7 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      



Lemma
▾▴

Grundform
▾▴

Bedeutung
▾▴

Grammatik
▾▴

Originaltext
▾▴

Umschrift
▾▴

Ort
▾▴

Planquadrat
▾▴

Kommentar Gewährsperson
▾▴

Kommentar Bearbeiter
▾▴

GP
▾▴

Bogen
▾▴

Frage
▾▴

Bild  

Hül Hül Weiher S Hi:l Hül Pittersdorf X36,1 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      
Hül Hül Weiher S Hül Walting k34,3 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hühl Hül Hiltpoltstein a34,3 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hühl Hül Schmeilsdorf U35,4 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hühl Hül Steinfeld W33,3 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Krögelstein W34,2 Hier gibt es 3 Ortschaften Großenhüll, Kleinhüll, Fischhüll #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Reichersdorf h34,1 Oberflächenwasser, kein Quellwasser #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Gräfenberg a34,2 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Hersbruck b35,8 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Nürnberg c33,5 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      



Lemma
▾▴

Grundform
▾▴

Bedeutung
▾▴

Grammatik
▾▴

Originaltext
▾▴

Umschrift
▾▴

Ort
▾▴

Planquadrat
▾▴

Kommentar Gewährsperson
▾▴

Kommentar Bearbeiter
▾▴

GP
▾▴

Bogen
▾▴

Frage
▾▴

Bild  

Hül Hül Weiher S Hüll Hül Grafenberg h34,8 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Dietfurt i32,8 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Pappenheim i32,9 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Kleukheim V33,4 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Burglesau W33,1 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Waischenfeld X35,7 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Streitberg Y34,1 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 2 38 42      
Hül Hül Weiher S Hüll Hül Egloffstein Z34,5 #LEXER I: 1381 <hüll> stf. s. hulwe "pfütze, pfuhl, sumpflache" 1 38 42      
Hülle Hül stehendes Gewässer, in dem Fische gezüchtet werden S Sg a Hüll ein(e) Hül Langenaltheim k32,2 1 38 43