Diese Anwendung ist in erster Linie für die Nutzung des Wörterbuches durch Sprachwissenschaftler optimiert, die mit Aufbau und Struktur des WBF vertraut sind.
Dennoch kann jeder die Suchfunktionen für beliebige Zwecke nutzen. Erklärungen hierzu finden Sie hier und hier.

Bitte geben Sie hier die gewünschten Suchbegriffe ein.
Die Eingabe mehrerer Parameter bewirkt eine UND-Verknüpfung!

Volltext: i Beachten Sie bitte folgende Hinweise für Ihre Suchabfrage:

Für eine Volltextsuche nach z. B. Wort- oder Phrasenteilen innerhalb der Datenfelder Lemma, Grundform, Bedeutung sowie Umschrift ist das Feld Volltext gedacht. Hier können Sie (ggfs. unter Verwendung des Platzhalters * ) mit z. B. *karto* alle Suchergebnisse innerhalb der genannten Datenfelder erhalten, in denen die Zeichenkette karto vorkommt: Bratkartoffel, Kartoffel, Kartoffelbrei, Karton usw.
Bei dieser Suche wird nach allen enthaltenen Wörtern Ihrer Eingabe gesucht, sodass z. B. grünes Kraut als Sucheingabe sowohl nach grünes als auch nach Kraut sucht, nicht jedoch nach exakt der eingegebenen Phrase. Um dies zu erreichen, kapseln Sie Ihre Eingabe bitte in doppelte Anführungszeichen: "grünes Kraut". Die Suche nach Phrasen erlaubt allerdings keine Verwendung des Platzhalters.
Beachten Sie bitte außerdem, dass präfigierte Platzhalter die Suche verlangsamen können.

In den übrigen Suchfeldern wird der eingegebene Begriff immer mit dem Inhalt des gesamten Datenfeldes abgeglichen.
So werden Suchtreffer von z. B. der Eingabe weg exakt Weg bzw. weg lauten und keine Komposita o.ä. enthalten.

Die Suche nach Dialektwörtern ist derzeit nicht möglich - es muss die standardsprachliche Form angegeben werden.

Folgende Platzhalter sind in der Suche erlaubt:
  • * für beliebig viele Buchstaben
  • ? für einen oder keinen Buchstaben (nicht im Volltext)
  • + für mindestens einen Buchstaben (nicht im Volltext)

Um z. B. nach allem zu suchen, das Haus bzw. haus enthält und darauf endet, könnte man *haus als Suchbegriff verwenden. Auch hier wird jedoch auf Anfang und Ende des Datenfeldes geachtet, d.h. dass nach der Zeichenkette haus diese zuende ist.

und/oder
Lemma:
Grundform:
Bedeutung:
Grammatik:
Ort:
Bogen Nr.:
Frage Nr.:
Sie können die Sortierreihenfolge mehrerer Spalten als Ergänzung zur Suchoption definieren oder später die Ergebnisliste nach einer einzelne Spalte durch Klicken der Spaltenüberschrift sortieren:
Die Sortieroptionen haben keine Wirkung, wenn nur Schnipsel laden gewählt wurde bzw. wenn nur Bogen und Frage gesucht werden!

Erste Sortier-Spalte:



Zweite Sortier-Spalte:



Dritte Sortier-Spalte:



Vierte Sortier-Spalte:



Fünfte Sortier-Spalte:





  (Ist diese Option gesetzt, werden nicht nur die ersten 1000 Ergebnisse geladen, sondern alle. Dies kann sich u. U. negativ auf die Geschwindigkeit auswirken und Ihren Browser überfordern lassen.
Werden nur Schnippsel geladen, ist diese Option aus diesem Grund immer ohne Wirkung.)



Ihre Suche nach Grundform hell ergab 18 Treffer.


Lemma
▾▴

Grundform
▾▴

Bedeutung
▾▴

Grammatik
▾▴

Originaltext
▾▴

Umschrift
▾▴

Ort
▾▴

Planquadrat
▾▴

Kommentar Gewährsperson
▾▴

Kommentar Bearbeiter
▾▴

GP
▾▴

Bogen
▾▴

Frage
▾▴

Bild  

hell hell Färbung hell zur Bezeichnung einer Limonade Adj SgN a hell's ein helles Schlaifhausen Z33,6 entw. #elliptisch 1 19 2.02      
hell hell hell Adj präd die Sunn wird hell ! die Sonne wird hell Eichelsbach X22,8 1 58 9      
hell hell hell Adj präd Es wärds heller Tag jetzt wird es heller Tag Bürglein d31,6 1 58 9      
hell hell hell Adj NomSgM Hellen Morschoa hewe mer scho hellen Morgen haben wir schon Mömlingen X21,8 2 58 9      
hell hell hell Adj präd die Stummwend frisch un häll machn die Stubenwand frisch und hell machen Coburg S32,9 die Stubendwand frisch und hell machen 1 54 5      
hell hell hell (in Redensart) Adj präd Der is hell auf da plattn der ist hell auf der Platte Pittersdorf X36,1 #ra <hell auf der Platte sein> 'verständig sein, klug sein' 1 63 20      
hell hell hell (Tageslicht) Adj DatSgM dar drämmd bein halla Dooch der träumt beim hellen Tag Höttingen a26,8 #np? 1 113 31      
hell hell hell (Tageslicht) Adj DatSgM dea traamt em helle Tach der traumt am hellen Tag Waldaschaff W22,3 2 76 6      
hell hell hell (Tageslicht) Adj DatSgM A Mensch dar vielmoal beim halla Tåch trä̊mt Ein Mensch der vielmal beim hellen Tag träumt Holzkirchhausen Y25,7 1 76 6      
hell hell klar, durchsichtig Adj präd der La^un is he^ll der Lassen ist hell Buchschwabach d32,4 1 19 8.03      



Lemma
▾▴

Grundform
▾▴

Bedeutung
▾▴

Grammatik
▾▴

Originaltext
▾▴

Umschrift
▾▴

Ort
▾▴

Planquadrat
▾▴

Kommentar Gewährsperson
▾▴

Kommentar Bearbeiter
▾▴

GP
▾▴

Bogen
▾▴

Frage
▾▴

Bild  

hell hell klar, durchsichtig Adj präd də ləuhn is hll der Lassen ist hell Buchschwabach d32,4 1 19 8.03      
hell hell klug, intelligent, von rascher Auffassungsgabe Adj präd dea is ned hell āf da Bladdn der ist nicht hell auf der Platte Neustadt a.d.Aisch b30,3 1 31 29      
hell hell lautstark, hell Adj Er hot hell aufgschrieə er hat hell aufgeschrien Salz S28,1 2 11 21      
hell hell von heller Färbung Adj präd Sorte hell Sorte hell Dietfurt i32,8 Blütenhonig 1 20 38      
hell hell von heller Färbung Adj NomSgM heller u. dunkler Honig heller und dunkler Honig Neida S32,1 Blüten u Blatthonig 1 20 38      
hell hell von heller Färbung Adj NomSg däs is a hella Schlounzn das ist ein(e) helle(r) Schlaunze Büchelberg e29,8 1 19 8.01      
hell hell von heller Färbung Adj der Usserschleef sieht hell aus der Ochsenschleif sieht hell aus Salz S28,1 2 19 8.01      
hell hell weiß, hell Adj sou hall wia Schnää so hell wie Schnee Randersacker Y26,9 1 97 20